Renault 5 GT Turbo, Bj. 85

Renault 5 GT Turbo, Bj. 85Nr. 5 bebt! „Der Renault ist einfach mein Auto!“, sagt Frank Faesing. 13 Jahre hat der Franzose mittlerweile auf dem Blech. Ein Alter, das man dem topfiten Boliden – dank unzähligen Arbeitsstunden, die der 27jährige in sein Auto investierte -wahrlich nicht ansieht. Rüstig statt rostig präsentiert sich der GT Turbo in jeder Beziehung als knackiges Kultobjekt in Bestform. Zugegeben: Der R5 ist ein Auto mit Ecken und Kanten – aber gerade das verleiht ihm seinen unverwechselbaren Charakter. „Die Konturen des R5 entsprangen eben einer Zeit als noch guter Geschmack und nicht das Diktat des cW-Wertes gefragt war.“ In der Tat, angesichts der Vielzahl aktueller Modelle, die vom Design oft genug einem angelutschten Bonbon ähneln, macht das Wiedersehen mit dem R5 Freude. Wenn er noch dazu im Kleid des kleinen Feindes keck über die Pisten hetzt, bläst der R5 mit seiner Form zum Sturm auf die Norm: In herrlichem Maritimblau erstrahlt die Karosserie, die mittels Spax-Komplettfahrwerk vorn und hinten 50 mm tiefergelegt wurde. Ein Elia-Cup-Spoiler, Mattig-Schein-werferblenden, Spiegel in M3- und eine Motorhaube in Turbo 2-Optik ergänzen die Original – Aerodynamik-Parts. Spur-Verbreiterung von 10 mm/30 mm v/h und super glänzende PLS Hockenheim-Räder in 8 x 13 mit 175/50er Dunlop SP 2000 machen das Racing-Outfit komplett. Als echtem Motorsportfan reicht dem Neu-enkirchener gutes Aussehen allein nicht aus. So rührt sich auch unter der Haube einiges: Das gründlich überarbeitete 1400-ccm-Triebwerk („Vielen Dank an HJ. Stosiek“) sorgt für die Übereinstimmung von Leistung und Optik: Spezialkolben, Laufbuchsen, Kurbelwelle, Zylinderkopf, Fächerkrümmer, Nockenwelle, Gruppe-A-Vergaser, Steuergerät, Hybrid-Turbolader, Spezial-Kupp-lung, verstärktes Getriebe, Pop-Off-Ventile, speziell angefertigte Kühler für Ladeluft, Wasser und Ol – lang ist die Liste der Modifikationen, über deren Effektivität sich Frank allerdings bis auf einen knappen Kommentar nicht weiter auslassen will: „Die Leistung stimmt.“ Aha, man ist also nicht unzufrieden. Wir glaubend gern und lauschen der kraftvollen Geräuschkulisse aus der Devil-Abgasanlage mit 76-mm-Endrohr. Nicht nur eine Frage der Asthtetik war für Frank die sportliche Umgestaltung des Innenraums. Mit dem 300er Raid-Lenkrad liegt der GT einfach sicher in der Hand,

Renault 5 GT Turbo, Bj. 85 2OMP-Alu-Pedale las sen sich besser treten, Schroth-Gurte und Sparco-Voll-schalensitze geben festeren Halt, und mit dem Momo-Schaltknauf lassen sich die Gänge komfortabler wechseln.

Der Ausbau der hinteren Rücksitzbank, das Verlegen blauen Teppichbodens, der Einbau eines Mattig-Kä-figs und last but not least die Installation einer hörenswerten Musikanlage schufen für den Fahrer einen Arbeitsplatz, den mancher gerne hätte. Hier läßt sich die große Freiheit Nr.5 vollendet genießen.

Renault 5 GT Turbo, Bj. 85

Motor: 1400 ccm, Motor komplett überarbeitet: Spezial-Kolben, Laufbuchsen, Kurbelwelle, Zylinderkopf, Nockenwelle, Gruppe-A-Vergaser, Steuergerät modifiziert, Hybrid-Turbolader, Spezial-Kupplung, verstärktes Getriebe, Pop-Off-Ventile, speziell angefertigte Kühler für Ladeluft, Wasser und Öl, Fächerkrümmer, Devil-Auspuffanlage mit 76-mm-Endrohr

Karosserie: Lackierung in Maritimblau, Cup-Spoiler von Elia, Scheinwerferblenden und Lampen v/h von Mattig, Heckspoiler und Frontmaske sowie Seitenschweller von Renault-Sport, Spiegel in M3-Optik, Motorhaube in Turbo 2-Optik, Einarmwischer

Innenraum: Hintere Rücksitzbank entfernt, Sparco-Vollschalensitze, Mattig-Käfig, OMP-Alu-Pedale, Momo-Schalt-knauf, 300 -mm-Raid-Lenkrad, Panasonic-Radio mit CD-Wechsler, eine Sony 4-Kanal- und eine Sony 2-Kanal-Endstu-fe, Pyle-Subwoofer und Blaupunkt Blue Magie-Boxen

Fahrwerk: Spax-Komplettfahrwerk, 50 mm v/h tiefer, Distanzscheiben: Vorne 10 mm und hinten 30 mm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.